Unihockey Squirrels Ettingen


Junioren D: 3. Rang knapp verpasst

Im ersten Spiel gegen Flüh-Hofstetten verschlief man die erste Halbzeit etwas. Der spätere Gruppensieger nutzte dies gnadenlos aus und zog auf 0:5 davon. Dem 1:5 Anschlusstreffer folgten noch das 1:6 bzw. 1:7 vor der Pause.

Durch den Rückstand wachgerüttelt, agierten die Squirrels nun auf der Höhe der Aufgabe und zeigten sich in der Defensive sattelfest. Leider fehlte im Abschluss etwas das Glück, so dass dieser Spielabschnitt mit 0:0 endete.

 

Im zweiten Spiel kam der Kontrahent aus dem Fricktal. Der Medallie für den 3. Platz vor Augen entsprechend motiviert und engagiert gingen die "Eichhörnchen" ans Werk. Zwar eröffnete der Gegner das Skore, doch bis zur Pause wurde egalisiert.

In der zweiten Halbzeit war es erneut der Opponent, welcher wieder in Führung ging. Nun kehrten die Ettinger aber sehenswert das Spiel auf 3:2. Leider fiel nur Sekunden vor Schluss etwas unglücklich das 3:3.

 

Die Enttäuschung war deutlich sichtbar, doch wird diese sicher bald der Freude über eine tolle, lehrreiche Saison weichen.


Junioren  D: Fotos der heutigen Runde


0 Kommentare

Junioren C: Nochmals Punkte zum Saisonende

Als man sich nach der ersten Hälfte der Saison für die obere Gruppe qualifizierte, wusste man dass dies ein schweres Los werden sollte. Trotz oder gerade dank den folgenden Niederlagen gegen starke Gegner steigerte man sich stetig. Die Niederlagen fielen immer knapper aus und man verdiente sich den Respekt der Gegner. Für die letzte Meisterschaftsrunde setzte man sich das Ziel nun endlich wieder einmal zu Punkten.

 

Gegen Mümliswil startete man zwar nicht 100% konzentriert und geriet mit 0:2 ins Hintertreffen, doch spielte man sich in der Folge immer besser in die Partie. Manca verkürzte auf 1:2, eher er im Zusammenspiel Schenkes nachdoppelte und mit dem 2:2 ausgleichen konnte. Chrétien sorgte mit dem 3:2 noch vor der Pause für die erstmalige Führung der Squirrels.

In der zweiten Halbzeit egalisierte Mümliswil, doch in Überzahl bekam man die Chance, wieder in Front zu gehen. Das Powerplay wurde genutzt und im Anschluss sorgte Schenke – mit cool erzieltem Treffer – für die Entscheidung zum 5:3 Schlussresultat.

Das ganze Team  - nicht zuletzt Brodmann im Tor – zeigte eine tolle Leistung und verdiente sich in einem engen Match die zum Ziel gesetzten Punkte.

 

Squirrels Ettingen – Unihockey Mümliswil 5:3 (3:2, 2:1)

Giroud Olma - Turnhallen BBZ, Olten

Tore: 0:1, 0:2, Manca (-) 1:2, Manca (Schenke) 2:2, Chrétien (-) 3:2, 3:3, Chrétien (Schenke, Ausschluss Mümliswil) 4:3, Schenke (-) 5:3

Strafen: 1x 2 Minuten Mümliswil

  

Im zweiten Match kam der Kontrahent aus Waldenburg. Manca sorgte mit dem 1:0 für den besseren Start. In der Folge kippte die Partie aber zu Gunsten der Opponenten, welche mit 1:3 in Führung gingen. Doch Manca verkürzte noch vor der Pause auf 2:3.

Nach dem Wiederanpfiff erhöhte Waldenburg auf 2:4, ehe erneut Manca verkürzte. Doch nun machte sich der Kräfteverlust immer deutlicher bemerkbar und die Oberbaselbieter zogen auf 3:8 davon. Das Team bewies jedoch Moral und ein grosses Kämpferherz und Chrétien, Schenke und Brodbeck brachten die Eichhörnchen Tor für Tor wieder heran. Schliesslich wurde man von den Adlern trotzdem überflügelt und man musste sich mit 6:8 geschlagen geben.

 

Zum Saisonende zeigte man somit noch einmal zwei starke Leistungen, holte nochmals Punkte und verdiente sich den Respekt des Gegners. Man beendet die Saison somit auf dem 5. Rang. Eine Klassierung, welche man zuletzt in der Saison 2009/2010 erreichte bzw. mit Rang 2 übertraf. Noch ein wenig besser war man noch eine Saison früher als man sich mit dem Gruppensieg erstmals für die Jun. C Endrunde qualifizierte.

Auf das  - in der aktuellen  Saison – Erreichte kann das kleine Kader also durchaus Stolz sein. War man doch immer mit viel Freude und grossem Teamgeist engagiert bei der Sache. Auch die Junioren D, welche uns ab und zu unterstützten, machten einen tollen Job und sammelten wertvolle Erfahrungen.

An dieser Stelle auch von Trainerseite ein grosses Danke für die tolle, viel Freude bereitende Saison und den grandiosen Einsatz in Training und Match.

 

Squirrels Ettingen – SV Waldenburg Eagles 6:8 (2:3, 4:5)

Giroud Olma - Turnhallen BBZ, Olten

Tore: Manca (-) 1:0, 1:1, 1:2, 1:3, Manca (-) 2:3, 2:4, Manca (-) 3:4, 3:5, 3:7, 3:8, Chrétien (-) 4:8, Schenke (-) 5:8, Brodbeck (Chrétien) 6:8

Strafen: keine

 

Aufstellung: Lyn Brodmann  (T), Manuel Chrétien, Piet Schenke, Cyrill Brodbeck, Simon Thüring, Nicola Manca, Attilio Caló

Nicht dabei:  Silas Vlasak, Silas Yepes, Maёl Oliva, Jann Crott, Leo Baumstark


Junioren C: Testspiel gegen C1 vom TVO

Am Freitag, 17. Februar 2017 begrüsste man die Kollegen aus Oberwil – das C1 – in Ettingen zum Testspiel. Ziel war es, sich auf hohem Niveau für die letzte Meisterschaftsrunde vorzubereiten bzw. zu sehen, wo bis dahin noch gearbeitet werden muss.

 

Gegen das  - bereits eine Runde vor Schluss als Gruppensieger feststehende  - Team erwischte man einen guten Start. Schenke eröffnet auf Zuspiel Brodbecks das Skore. Crotti doppelte  - bedient von Chrétien  - kurz darauf mit dem 2:0 nach. Bis zur ersten Pause egalisierte der Gegner zwar, doch wehrte man eine Führung der Gäste in Unterzahl erfolgreich ab.

Zu Beginn des zweiten Drittels gelang diese den Oberwilern aber dennoch. Zwar konnten die Squirrels ihr Powerplay ausnützen, doch dem 3:3 liessen die Kontrahenten die Tore bis zum 3:6 folgen. Nun verkürzten die „Eichhörnchen“ erneut in Überzahl auf 4:6. Dem 4:7 durch den TVO liessen Schenke/Brodbeck das 5:7 folgen, ehe die TVO-Jungs auf 5:10 davonzogen. Dies kein schlechtes Resultat nach regulärer Spielzeit.

 

Doch folgte ja noch ein Drittel. Nachdem die zweite Halbzeit resp. das Mitteldrittel klar an den Gegner ging, wollte man das eigene Können noch einmal unter Beweis stellen und Yepes demonstrierte das mit dem 6:10. Nun zeigte auch Oberwil, dass es Powerplay spielen kann und man kassierte das 6:11. In der Folge brachten Schenke und Caló ihre Farben wieder auf 8:11 heran. Zwar erhöhten die Gäste auf 8:14, doch der Schlusspunkt setzten die Hausherren mit dem 9:14.

 

Fazit: beide Teams zeigten ein tolles Spiel, welches auf Grund individueller Fehler in der Defensive und z.T. etwas langsamen Balltempo in der Offensive zu Gunsten des TV Oberwil ausging. An beiden Punkten wird in den verbleibenden Trainings gearbeitet.

 

Natürlich geht ein grosses Danke an Marc Delaquis, der die Partie leitete, und an die Jungs von Oberwil, welche den Weg aus sich nahmen für das unterhaltsame Spiel. Zusammen mit den Glückwünschen für die anstehenden Endrunden bei den Jun. C und der U14.

 

Squirrels Ettingen – TV Oberwil 9:14 (2:2, 3:8, 4:4)

Hintere Matten, Ettingen

 

Tore: Schenke (Brodbeck) 1:0, Crotti (Chrétien) 2:0, 2:1. 2:2, 2:3, Manca (Chrétien, Ausschluss TVO) 3:3, 3:4, 3:5, 3:6, Chretien (Ausschluss TVO) 4:6, 4:7, Schenke (Brodbeck) 5:7, 5:8, 5:9, 5:10, Yepes (-) 6:10, 6:11 /Ausschluss Squirrels) 6:11, Schenke (-) 7:11, Caló (-) 8:11, 8:12, 8:13, 8:14, 9:14 (Chrétien (-) 9:14

 

Strafen: je 2x 2 Minuten

 

Aufstellung: Lyn Brodmann  (T), Manuel Chrétien, Piet Schenke, Cyrill Brodbeck, Nicola Manca, Attilio Caló, Jann Crotti, Leo Baumstark, Silas Yepes, Maël Oliva, Flavio Meyer

Nicht dabei:  Simon Thüring