Unihockey Squirrels Ettingen


Junioren C: sichern sich in engem Spiel zwei Punkte

Mit lediglich fünf Feldspielern reiste man nach Nuglar. Den Gegner Nunningen traf es noch härter, mussten sie doch gar ohne Auswechselspieler antreten.

Dass sich so kein "normales" Spiel entwickeln würde, war klar. Nunningen sehr auf Kraftsparen bedacht, nahm jede Gelegenheit wahr, das Speil zu verschleppen und mit einzelnen Torschüssen Gefahr zu bringen.

Für die Squirrels war das ungewohnt und man brauchte seine Zeit, sich auf diese Art von Match einzustellen. Somit lautete der Pausenstand 1:2 zu Gunsten des Kontrahenten.

Nach dem Wiederanpfiff kassierte man gar das 1:3, ehe man wieder egalisieren konnte. Doch erneut gingen die Nunniger mit zwei Zählern in Front. Doch die Ettinger zeigten Moral und kamen heran, glichen aus und gingen Sekunden vor Schluss in Führung. Das 6:5 brachte man über die Zeit und konnte zwei wichtige Punkte verbuchen.

 

In der zweiten Begegnung fehlte Florian, somit durfte Laurin das Tor hüten, was wiederum bedeutete, dass sich noch vier Feldspieler den drei Linien von Basel United entgegenstellten.

Das hohe Tempo der Basler zu Beginn überforderte die Eichhörnchen und man sah sich mit 0:3 im Hintertreffen. Mit der Zeit fand man aber besser ins Soiel und 3:5 zur Pause sah doch schon besser aus.

In der zweiten Halbzeit spielte man nun mindestens aus Augenhöhe mit. Zwar musste das 3:6 zugelassen werden, doch selber setzte man auch einen weiteren Ball in die Maschen. In der Schlussphase war der Kraftverlust deutlich zu sehen, was zu einer 4:10* Niederlage führte.

 

*offizielles Resultat 7:15 (wo liegt der Fehler?!?)

 


0 Kommentare

Junioren D: auch unter neuen Trainern erfolgreich

Bei den Junioren D stand ein Generationenwechsel an.  Neben den gewohnten, altersbedingten Abgängen musste auch eine neue Trainercrew gefunden werden. Diese fand man in zwei jungen, motivierten U16 Spielern, welche die Aufgabe mit viel Leidenschaft übernommen haben. Dass auch die Spieler mit den neuen Trainern viel Spass haben und fachlich in guten Händen sind, zeigte die erste Meisterschaftsrunde der Saison 2017/2018.

 

Im ersten Spiel – gegen den Reinacher Sport Verein – geriet man zu Beginn zwar mit 0:1 ins Hintertreffen, konnte den Spielstand aber bis zur Pause auf 2:1 drehen. Zwar konnte der Gegner egalisieren, doch fanden die Squirrels immer besser ins Spiel und zogen auf 5:2 davon. Nun machte sich der Kraftverlust etwas bemerkbar und der Kontrahent war wieder dominanter was zu einem spannenden Schluss führte. Mit dem 6:5 sicherten sich die Ettinger aber die ersten 2 Punkte.

 

Gegen die Truppe aus Bubendorf wurde man etwas mehr gefordert. Und bekundete zu Beginn Mühe das geplante System anzuwenden. Rasch lautete das Skore 0:2 für die Oberbaselbieter. Doch bis zur Pause hatte man sich gut adaptiert und  ging mit einem 2:2- Unentschieden in die Kabine. Nach dem Wiederanpfiff waren es die gegnerischen Spieler, welche nochmals zulegten und mit 2:5 in Front gingen. Doch die „Eichhörnchen“ steckten nicht auf und zeigten weiterhin tolle Aktionen, doch schliesslich zog man – gegen ein starkes Team - mit 3:5 den Kürzeren.

 


0 Kommentare

Junioren C: Vorbereitungsturnier in Bubendorf

Seit Längerem nahmen die Squirrels – genauer die Junioren C – wieder einmal an einem Turnier teil. Ziel dieses Vorbereitungsturniers war es, Wettkampferfahrung zu sammeln, Trainiertes anzuwenden, aber auch als Team weiter zusammenzurücken (was auch klappte wie die folgenden Bilder zeigen).

 

Im ersten Gruppenspiel traf man auf Gurmels aus dem Kanton Freiburg. Der Gegner erwischte den bessern Start, doch rasch konnte egalisiert werden. Trotzdem stellte zu Beginn der Kontrahent das stärkere Team und ging mit 1:4 in Front. Nun hatten sich die Ettinger aber besser eingestellt und agierten selber auch druckvoll, so dass man auf 3:4 herankam. Das Risiko ohne Torhüter, dafür mit 4. Feldspieler zu agieren, ging leider nicht auf, so das man mit 3:5 unterlag.

 

Gegen Fricktal sollte das anders werden. Die „Eichhörnchen“ gingen mit 2:0 in Führung. Nach dem 2:1 Anschlusstreffer wurde das Score stetig ausgebaut und Schlussendlich konnte ein 6:2 Erfolg gefeiert werden.

 

Im dritten Spiel wartete mit dem späteren Turniersieger Luzern ein happiger Brocken. Gegen den technisch starken, ein hohes Tempo anschlagenden und kleinste Chancen nutzenden Gegner bekundete man zu Beginn sehr viel Mühe. Trotz den deutlichen Kräfteverhältnissen schlug man sich gut, fand sich immer besser zurecht und überzeugte in der Verteidigung. Einsätze ohne Gegentreffer waren nun möglich und das 1:11 wurde zum Highlight in diesem Spiel. Trotz dem mit 1:15 deutlichen Verdickt durfte man auf den Steigerungslauf stolz sein.

 

Mit viel neuer Erfahrung und neu motiviert galt es den Reinach Sportverein zu fordern. Auch hier konnte man dass Score wieder eröffnen und lag mit 2:0 vorne ehe die Reinacher reüssieren konnten. Dem 3:1 lies der Gegner noch das 3:2 folgen, doch brachte man diesen knappen Vorsprung über die Zeit.

 

Somit konnte man als Gruppendritter gegen Basel United und den UHC Elgg um die Plätze 7-9 spielen. Gegen die Städter fand man etwas schwer in die Gänge, doch waren es die Squirrels welche als erste Mal einnetzen konnten. Danach waren die Basler an der Reihe welche den Spielstand auf 1:2 drehten. Kurz vor der Sirene konnte aber ausgeglichen und ein Punkt mitgenommen werden.

 

Zum Turnierabschluss gab es ein ausgeglichenes Spiel. Zwar hatten die Spieler vom UHC Elgg zu Beginn eher etwas Oberwasser, doch liess man sich nicht beirren und erspielte sich gute Chancen, welche in der Folge auch genutzt werden konnten. Und die Dominanz wechselte die Seite, so dass man schliesslich  - zwar erschöpfte, aber glücklich – Jubeln konnte.

 

Das Team hat  bewiesen, dass man auch mit kleinem Kader viel bewirken kann. Mit grossem Engagement, einer tollen Teamleistung und  die Fans begeisternde Spielzüge verdiente man sich den Respekt der Gegner.


0 Kommentare

Junioren D: 3. Rang knapp verpasst

Im ersten Spiel gegen Flüh-Hofstetten verschlief man die erste Halbzeit etwas. Der spätere Gruppensieger nutzte dies gnadenlos aus und zog auf 0:5 davon. Dem 1:5 Anschlusstreffer folgten noch das 1:6 bzw. 1:7 vor der Pause.

Durch den Rückstand wachgerüttelt, agierten die Squirrels nun auf der Höhe der Aufgabe und zeigten sich in der Defensive sattelfest. Leider fehlte im Abschluss etwas das Glück, so dass dieser Spielabschnitt mit 0:0 endete.

 

Im zweiten Spiel kam der Kontrahent aus dem Fricktal. Der Medallie für den 3. Platz vor Augen entsprechend motiviert und engagiert gingen die "Eichhörnchen" ans Werk. Zwar eröffnete der Gegner das Skore, doch bis zur Pause wurde egalisiert.

In der zweiten Halbzeit war es erneut der Opponent, welcher wieder in Führung ging. Nun kehrten die Ettinger aber sehenswert das Spiel auf 3:2. Leider fiel nur Sekunden vor Schluss etwas unglücklich das 3:3.

 

Die Enttäuschung war deutlich sichtbar, doch wird diese sicher bald der Freude über eine tolle, lehrreiche Saison weichen.


Junioren  D: Fotos der heutigen Runde


0 Kommentare